35mm F1.8 bei Nikon APS-C und 25mm F1.7 mft bei Lumix ergeben ca. 50mm Brennweite auf Kleinbild umgerechnet. Bis heute finde ich die Nikon D3100 exzellent aber ich habe sie seit 2011 und die Lumix GX80 seit 2018, so daß die Frage bleibt, welche Kamera mit 50mm die besseren Fotos macht.

Als die Nikon D3100 auf den Markt kam, gab es noch keine Digitalkamera im Ziegelsteinformat mit der Möglichkeit, mit 50mm Brennweite zu fotografieren. Das ist heute anders.

Zum Vergleich dient wieder einmal mein Buddha, der uns anlächelt.

Foto Nikon D3100 mit 35mm F1.8

Foto Panasonic Lumix GX80 mit F1.7

Sie sehen, daß die Schärfentiefe bei der Lumix weiter geht.  Dadurch ist der Buddha besser freigestellt bei Offenblende, umgekehrt ist das Bokeh bei der Nikon früher sichtbar und etwas früher cremiger.

Aber sonst gibt es keine Einschränkungen.

Vom Handling her würde ich immer das Ziegelsteinformat bevorzugen, weil der Sucher links am Rand ist.

In dieser Bauweise gibt es neu 2019 im MFT-Formt nur die Olympus Pen-F und die Panasonic Lumix GX80 und G9, im APS-C Format die X-E3 und X-Pro 2 von Fujifilm und die A6000er Reihe von Sony sowie die Leica CL. Und im Kleinbildformat gibt es nur die Leica M9/10.

Ich bin sehr froh, daß ich jenseits von der Spiegelreflex fotografieren kann und mit der Lumix losgehen kann.

Aber davon abgesehen ist die D3100 auch nach 8 Jahren noch so gut wie am ersten Tag, sogar die Akkus sind noch normal nutzbar.

 

Tags:

Schreibe einen Kommentar