Abschied von den Herbstfarben

flaneur21

Dies werden meine letzten Fotos mit Naturfarben ohne Nachbearbeitung in diesem Jahr sein. In den letzten Jahren habe ich immer den Übergang bis zum gelb-braunen ockerfarbenen Blatt dokumentiert.

Dieses Jahr nehme ich die Natur nur solange farbig auf wie die Farben der Sonne zu sehen sind.

Das ist gerade der Höhepunkt. Wenn es nun einige Tage regnet, sind diese Farben weg.

Dann beginnt die Zeit der monochromen Fotos oder der Farbfotos mit Lichtern der Stadt oder im Dorf.

1. Das Blatt weint, weil es Abschied nehmen muß (OOC)

Und nun noch mal dasselbe aus der RAW-Datei

2. Dieses Blatt hat sich mit seinem Schicksal abgefunden (OOC)

3. Nun noch ein kleines Stilleben (OOC)

Alles hat seine Zeit und mit den Fotos kann man diese Zeit festhalten aber nicht aufhalten.

Damit fängt dann wohl der fotografische Themenwechsel an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.