Dickicht statt Durchblick

flaneur21

Spirituelles Nichtstun – es ist die beste Zeit dafür. Denn draussen gibt es auch oft Dickicht statt Durchblick und Ruhe hilft zu reifen, um weiter voran zu schreiten.

Die Parkbank ist das schönste Symbol für Ruhe und Rast, wenn man unterwegs ist. Sie symbolisiert keinen Stillstand sondern das Gegenteil.

Übrigens, das Foto ist von einem Samsung A52. Ich finde die Bildqualität nicht so besonders gut, aber es handelt sich ja auch um den digitalen 2fach Zoom der Hauptkamera, die keinen optischen Zoom hat dafür aber wenigstens einen optischen Bildstabilisator, der auch beim digitalen Zoom zu arbeiten scheint.

2 thoughts on “Dickicht statt Durchblick

  1. …wenn man sich so hinter Mauern schützt, kann man dann auf dieser “Parkbank” und dem Weg zwischen den Mauern reifen? Diese Stelle hat schon was von “Parkplatz”. Aber das Motiv regt zum Nachdenken, zum “Philosophieren” an –
    also doch ein Reifeprozess…
    Gruß Thomas

    1. Die Bank ist fast die einzige weit und breit. Remscheid ist so was von trostlos, da fällt diese Bank schon positiv auf! Aber im Vergleich zu euren Bergbildern ist es ein fensterloses Loch. Da muß alles im Kopf entstehen oder man muß endlich weg hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.