Die neue Sony A7c – ein kluger Schachzug?!

flaneur21

Wieder mal hat Sony einen klugen Schachzug hingelegt.

2012 übernahm Sony elegant von Canon die Führung, indem sie den „Nachfolger“ für die Powershot S100 bauten, nämlich die RX100 mit dem 1Zoll Sensor.

Diese Kamera ist bis heute eine wunderbare kleine und gute Kamera, die sehr gute Fotos macht – eben eine echte Fotokamera (und sogar noch im aktuellen Sony Programm).

2020 bringt Sony jetzt wieder eine Kamera mit echten Alleinstellungsmerkmalen auf den Markt.

Sony bringt die A7c, die einzige Kleinbild/Vollformat Digitalkamera als Sucherkamera mit Wechselbajonett außer der manuellen Leica M.

Sie sieht fast aus wie die Lumix GX7 und die Sony Alpha 6000 Reihe. Damit bietet sie eigentlich allen, die ihr bisheriges Handling beibehalten wollen aber neue Technik möchten, ein neues Objekt der Begierde.

Die Fragen aus der Praxis werden die nach dem Sucher und nach dem Preis sein.

Damit wird in meinen Augen eine neues Schlachtfeld der Begierde zwischen Sony, Panasonic, Fuji und Leica geschaffen.

Denn die Sony A7c hat echte Alleinstellungsmerkmale, u.a. weil sie die einzige Kleinbildkamera im Sucherstil ist.

Das hat Sony klug gemacht.

Jetzt können wir abwarten, was die Tester und die Praktikanten in den nächsten Wochen über diese Kamera schreiben, bevor wir unseren Wunschzettel ausfüllen.

Sie werden die elektronischen Sucher gegeneinander messen und sie werden die Praxistauglichkeit in vielen Videos zeigen. Was davon stimmt wird sich zeigen.

In jedem Fall hat Sony das gemacht, was Panasonic bisher nicht geschafft hat – nämlich eine kompakte Vollformat/Kleinbild Digitalkamera im Sucherstil auf den Markt zu bringen.

Mal sehen wie heiss der Preis sein wird.

Da bin ich auf die weitere Entwicklung sehr gespannt.

Nachtrag am 15.09.2020: Na ja! Preis zu hoch, Sucher zu klein. Sie soll in Europa 400 Euro mehr kosten als in den USA(!) – dann viel Spass!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.