Die Wassermann Digitalkameras – Fotografie der neuen Zeit

flaneur21

„Der Glaube an eine specielle Vorsehung, oder sonst eine übernatürliche Lenkung der Begebenheiten im individuellen Lebenslauf, ist zu allen Zeiten allgemein beliebt gewesen, und sogar in denkenden, aller Superstition abgeneigten Köpfen findet er sich bisweilen unerschütterlich fest, ja, wohl gar außer allem Zusammenhange mit irgend welchen bestimmten Dogmen.   —Zuvörderst läßt sich ihm entgegensetzen, daß er, nach Art alles Götterglaubens, nicht eigentlich aus der Erkenntniß, sondern aus dem Willen entsprungen, nämlich zunächst das Kind unsrer Bedürftigkeit sei. Denn die Data, welche bloß die Erkenntniß dazu geliefert hätte, ließen sich vielleicht darauf zurückführen, daß der Zufall, welcher uns hundert arge, und wie durchdacht tückische Streiche spielt, dann und wann ein Mal auserlesen günstig ausfällt, oder auch mittelbar sehr gut für uns sorgt. In allen solchen Fällen erkennen wir in ihm die Hand der Vorsehung, und zwar am deutlichsten dann, wann er, unsrer eigenen Einsicht zuwider, ja, auf von uns verabscheuten Wegen, uns zu einem beglückenden Ziele hingeführt hat; wo wir alsdann sagen tunc bene navigavi, cum naufragium feci, und der Gegensatz zwischen Wahl und Führung ganz unverkennbar, zugleich aber zum Vortheil der letzteren, fühlbar wird. Eben dieserhalb trösten wir, bei widrigen Zufällen, uns auch wohl mit dem oft bewährten Sprüchlein wer weiß wozu es gut ist,—welches eigentlich aus der Einsicht entsprungen ist, daß, obwohl der Zufall die Welt beherrscht, er doch den Irrthum zum Mitregenten hat und, weil wir Diesem, eben so sehr als Jenem, unterworfen sind, vielleicht eben Das ein Glück ist, was uns jetzt als ein Unglück erscheint. So fliehen wir dann von den Streichen des einen Welttyrannen zum andern, indem wir vom Zufall an den Irrthum appelliren.“

Diese Worte Schopenhauers mögen der Einführung zu diesem Text dienen.

Die Fuji X100 wurde am 8.2.2011 offiziell für den Verkauf vorgestellt.

Die Pen-F wurde am 27.01.2016 offiziell für den Verkauf vorgestellt.

Es sind astrologisch Wassermänner – vereinfacht ausgedrückt.

Und jetzt wo ich das Thema aufgreife, haben wir auch die Zeitqualität dafür: „Mit der Grossen Konjunktion im Wassermann stehen wir ganz am Anfang eines Zyklus im Luft-Element und damit am Beginn einer deutlichen Verschiebung in der kollektiven Ausrichtung. Wissen, Kommunikation und Ideale werden die nächsten zwei Jahrhunderte stärker prägen als materieller Besitz…“

Was soll das alles bedeuten?

BRIGITTE.de: Was zeichnet das Sternbild Wassermann aus?
„Roswitha Broszath: Er ist das einzige Zeichen, das durch einen Menschen dargestellt wird. Auf alten Karten ist es ein gut aussehender junger Mann, der einen Krug Wasser ausschüttet. Astrologen bezeichnen das als die Wasser des Geistes. Der Wassermann ist von einer ganz besonderen Bedeutung. In der spirituellen Astrologie ist er ein heiliges Zeichen und steht für den vollkommenen Menschen. Den Wassermann umgibt die Aura des Besonderen.“

Ein schönes Thema für das Feuilleton zwischen Flanieren und Fabulieren.

Die Frage ist nun, was zeichnet diese Kameras aus:

„Der Wassermann ist das elfte Zeichen des Tierkreises. Seine Planeten sind der Saturn und der Uranus, sein Element ist die Luft.

Niemals langweilig

Der Planet Uranus sorgt dafür, dass sich der typische Wassermann gerne als origineller Zeitgenosse zeigt. Alles was außergewöhnlich und manchmal auch etwas skurril ist, zieht den Wassermann an. Das macht es manchmal schwer, ihn einzuschätzen, zuweilen ist er sogar unberechenbar, doch so kommt auch keine Langeweile auf.

Die Liebe zur Unabhängigkeit

Legendär ist seine Liebe zur Unabhängigkeit. Der Wassermann akzeptiert auch bereitwillig so manchen Umweg, wenn er dafür nur die Klippen der konservativen Gesellschaftsordnung umschiffen kann. Seine große Stärke sind die vielen Ideen, die er tagtäglich hat, jedoch mangelt es gelegentlich am Durchhaltevermögen, und so wird es oft nichts mit deren Umsetzung. Schon deswegen, weil er einfach nicht die Zeit hat, alle Gedankenblitze auch zu realisieren.

Fasziniert von Reformen

Der Wassermann ist seinen Mitmenschen immer ein Stückchen voraus, was kein Wunder ist, denn er ist fasziniert von der Moderne und von Reformen, die das Gesellschaftsleben verbessern. Dabei erweist er sich als wahrer Visionär, was seine Mitmenschen aber oft mehr verunsichert, als dass es sie begeistert. Viele Wassermänner werden deshalb gerne als Spinner abgetan. Wenn man ihre skurrilen und außergewöhnlichen Pläne sieht, dann ist das auch gar nicht so verwunderlich.“

Ich finde, man könnte diese Eigenschaften auch auf diese Kameras übertragen. Sie sind visionär, voller Ideen und ihrer Zeit voraus gewesen. Und sie haben immer noch Charakter und werden nicht langweilig.

Darüber läßt sich natürlich trefflich diskutieren, zumal astrologische Eigenschaften immer nur auf den Einzelfall gemünzt werden können und es auf das Auge des Betrachters ankommt.

Aber es macht einfach Spaß darüber zu fabulieren und zu spekulieren.

Das könnte man jetzt für andere Kameras ebenfalls umsetzen, ich habe es vor vielen Jahren mal detaillierter für die Fuji X10 gemacht.

Das war ein schönes Hobby.

Ich habe vor über 30 Jahren Astrologie bei Bernd Schiele und Alexander von Pronay gelernt.

Aber echte klassische Horoskopdeutung ist zeitaufwendig und rechnet sich finanziell nicht.

Nachgefragt wurde damals neben der Teambildung fast immer nur die astrologisch-psychologische Beratung und die war eigentlich immer privates Coaching.

Wen es interessiert, der kann in einem Onlinebuch über Astrocoaching von mir lesen.

Allerdings berate ich nicht mehr.

Aber der Artikel hier hat mir wirklich Spaß gemacht!

Übrigens, die Leica M11 ist ein Steinbock – u.a. das Zeichen der Ehre und der langfristigen Geldanlagen…

Ob das stimmt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert