Fehlfarben beim Fotografieren mit Hipstamatic im Iphone ab Version 360 besser

flaneur21

Das Phänomen ist auch in Version 359 noch da und in Version 360 endlich fast weg.

Wenn man in Hipstamatic RAW und JPG und Filter mit Linse abspeichern will, werden die Filterfotos zu hell, warum auch immer.

Das folgende Foto ist in Hipstamatic gleichzeitiger als JPG, RAW und Filterfoto abgespeichert worden. Hier ist das Filterfoto (das Sie idealerweise anklicken und vergrößert betrachten):

Filterfoto

Und hier folgt ein neues Filterfoto nach dem Abspeichern aus der JPG Originaldatei:

neu erstelltes Filterfoto

Man sieht sofort was ich meine. Die Farbgebung ist viel differenzierter und genauer.

Nun zu einigen anderen Fotos aus derselben Version 360, die nicht nachträglich erstellt wurden sondern zeitgleich beim Abspeichern als JPG+RAW als Filterfoto erstellt worden sind. Es handelt sich um Baumkronenfotos, die in ihrer Verästelung im Winter schön anzuschauen sind:

Filterfoto

Foto als JPG

Filterfoto

Foto als JPG

Filterfoto

Foto als JPG

Sind das Schrottfotos? Ich finde nicht. Im Zeitalter der modernen Fotokunst kann man sie auch neu bewerten und als kreative Produkte maschineller Prozesse bezeichnen. Sie entstehen quasi neben der eigentlichen Aufnahme als Produkt der App.

Zum Vergleich abschließend ein nachträglich erstelltes Filterfoto mit derselben Kombi aus Linse und Film:

Es ist eine differenzierte Farbdarrstellung da, aber wenn Sie dieses Foto nicht gesehen hätten, wären sie vielleicht auch mit den anderen Darstellungen zufrieden gewesen, die vielleicht sogar besser passen.

Zumindest kann ich schreiben, daß Hipstamatic mit der Version 360 wieder in allen Modi direkt nutzbar ist und das finde ich sehr schön. Ausprobiert habe ich dies mit meinem Iphone XR.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.