Besser ist Fujifilm – Fokussieren von Nadeln manuell mit Schnittbild, Fokus Peaking, Lupe und Autofokus

 


In Abwandlung einer Versuchsanordnung zur Präzision von Messsucherfotografie und Autofokus habe ich zwei Stecknadeln mit zwei Zentimeter Abstand hintereinandergesteckt.

Es geht darum im Nahbereich des Objektivs jeweils eine Nadel scharfzustellen.

Kann man mit manuellem Objektiv und digitaler Kamera und digitaler Kamera mit digitalem manuellem Schnittbild präzise scharfstellen oder geht es nur mit der Präzision der Leica M wie die Legende sagt?

Alle folgenden Fotos wurden durch den Sucher aufgenommen.

So sah die Versuchsanordnung aus (Fotos alle unbearbeitet in Originalgröße beim Anklicken):

Fangen wir an mit der Lumix G6 und dem Voigtländer 25mm F0,95, Lupe und Focus Peaking:

Wie man sieht geht es sehr präzise aber es ist sehr weich wegen des Objektivs mit F0,95. Man müßte es etwas nacharbeiten oder die Blende verändern.

Nun folgt die Lumix GX7 mit einem manuellen Noname 25mm F1.8, Lupe und Focus Peaking:

Auch hier ist es möglich präzise manuell jeweils eine Nadel freizustellen.

Und nun kommen wir zur Fujifilm X-E3 manuell fokussiert mit dem China Brightin Star 35mm F1.7 Objektiv:

Einfach geil hätte man am Ende des analogen Zeitalters gesagt.

Präziser geht es wohl kaum. Die neue digitale Präzision kommt von Fujifilm, es ist das Pendant zum mechanischen Präzisionssystem von Leica aus früheren Zeiten.

Es stimmt auch, daß ich mit keinem Autofokus so gute Ergebnisse erhalten habe, daher lasse ich die schlechten Ergebnisse hier weg.

Richtig gut ging es nur manuell, wobei meine benutzten Brennweiten umgerechnet auf Kleinbild zwischen 35mm und 50mm lagen.

Ich habe mir dann den Spaß gemacht und manuell mal mit der Fuji X100 mit F2 fokussiert, old school:

Das klappt auch, obwohl ich dies auch noch nachschärfen würde.

Es stimmt also, daß manuelles Scharfstellen zu sehr präzisen Ergebnissen führt.

Es stimmt aber nicht, daß der Messsucher der Leica M in digitalen Zeiten dafür am besten geeignet ist.

Fujifilm ist nach meinen Erfahrungen mit seinen digitalen manuellen Möglichkeiten besser als Leica.

Panasonic Lumix ist auch nicht schlecht aber hat kein digitales Schnittbild.

Jetzt könnte man noch über die Qualität aktueller günstiger Objektive aus China sprechen so wie die XE3 auch….

Schreibe einen Kommentar