Formsache – Geometrie der visuellen Grammatik mit Motiven aus dem Wald

flaneur21

Ich habe drei Fotos erstellt, die reine Form sind. Der Rahmen macht das Bild mit Motiven aus der Natur unterwegs. Es ist eine kleine Übung, um grammatikalisch fit zu bleiben an Orten, die durch Gestaltung erst zu sehen sind, wenn es nichts anderes zu sehen gibt. Motive gibt es überall, man muß sie nur sehen und das geschieht im Kopf, der daraus ein Bild macht, das dann umgesetzt werden kann. Die Filter danach ermöglichen die weitere Verfeinerung, manchmal in Farbe manchmal Schwarzweiss.

1 Die gelben Blätter im Vordergrund wurden betont, um die Äste zu betonen

2 Die Blätter auf der Mauer wurden betont

3 Die Linie vor der Baumreihe wurde betont

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.