Gedanken bis in den September

flaneur21
Grünes Farbspiel mit Licht und Schatten

Kreativität und gute Gedanken kann ich nicht wirklich planen. Plötzlich sind sie da und oft zu den unmöglichsten Zeiten an den unmöglichsten Orten.

Manchmal kann man etwas davon in Worte fassen und die wiederum können dann in Artikel fliessen:

Dokumentarfotografie als gestaltete Kunst der Wirklichkeit ist so ein Artikel. Es ist der Versuch zu erklären wie ich fotografisch rahme.

Die neue Gegenwart – Gendern, Geflüchtet, Geimpft ist ein Artikel, in dem ich mich mit dem medial gezeigten aktuellen fotografischen Zeitgeist beschäftige.

Was unterscheidet Dokumentarfotografie von Dokumentationsfotografie? Dazu sammelte ich beim Googeln einige Beispiele und formulierte dies dann alles in einem kleinen Artikel.

Bei Nostalgic Negative beschäftigte ich mich mit der neusten Filmsimulation von Fuji, die ich mir auch unter dem Gesichtspunkt der sozialen Gebrauchsweisen der Fotografie anschaute.

Und dann gab es ein paar Buchbesprechungen:

Best Shots zeigt verkaufsfähige Fotos, die schön anzuschauen sind.

Fotografie und Recht im Fokus zeigt unterhaltsam die Fallen und Möglichkeiten in Deutschland beim Fotografieren.

Advanced Selfie zeigt wie man sich selbst porträtieren kann, wenn es um die schöne Seite geht.

Vielleicht stößt ein Thema und Artikel auf Interesse …

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.