Mit Lumix kommt der Filtermix

flaneur21

Als Fan der Sucherkamerabauweise habe ich mir im Laufe der Zeit eine Lumix LX100 und später eine Lumix GX80 gekauft.

Alle haben ungefähr die gleiche Anzahl an Filtern und die gleiche Art der Menüführung. Als modernste Kamera hat die Lumix GX80 mehr monochrome Filter zur Auswahl und durch das Wechselbajonett sind auch manuelle Objektive gut nutzbar.

So kann man modern fotografieren und zugleich die Vorteile der manuellen Fokussierung nutzen  und natürlich filtern, um auszudrücken, was man wie zeigen will.

Toy Pop mit der Lumix LX100 bei Blende 5.6 zeigt eine bunte Strasse mit entsprechender Tiefenschärfe.

 

Will man Strassenfotografie machen, bietet sich zum Schutz der Persönlichkeitsrechte ein manuelles Objektiv an der GX80 an, so wie hier das Meike 25mm F1.7 mit dem L.Monochrome Filter. Zum richtigen Zeitpunkt fotografiert sieht man die ganze Szene und dennoch sind alle Personen nicht persönlich erkennbar aber ein gut sichtbarer Teil des Ganzen. Der richtige Moment und die richtige Unschärfe im Spiel von Vordergrund und Hintzergrund ermöglichen ungetrübten Fotospass.

 

Aber auch Sepia Fotografie kann so auf einfache Art wieder zum Leben erweckt werden. Nostalgisch und scharf erscheint das Foto und gibt dabei noch die nebelige Stimmung wieder.

 

Damit nicht genug. Hier sieht man den Einsatz des manuellen Meike mit der Lumix GX80 im Spiel von Vordergrund und Hintergrund  – Strassenfotografie in Farbe.

 

Hier ebenfalls manuell ein Strassenfoto.

 

Das obligatorische Maskenfoto darf nicht fehlen in Coronazeiten.

 

Zum Abschluss noch ein Strassenblick auf die Kindheit ebenfalls mit dem L-Monochrome Filter und dem manuellen Meike 25mm.

Es gibt fast unendliche Möglichkeiten wie dieser kleine Einblick zeigt. Nichts davon ist so mit dem Smartphone möglich. So ergänzen sich die digitalen fotografischen Welten von heute.

 

Nachtrag: Ich habe einen schönen Artikel zur Lumix LX 100 2 gelesen, dem Nachfolger der von mir benutzten Kamera. Diesen finden Sie hier.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.