Neue soziale Landschaft – Corona im Bild der Fotografie

flaneur21

Einfach fotografieren was ist, kann ein guter Anfang sein, um sich mit Corona auseinanderzusetzen. Denn plötzlich ändern sich soziale Regeln und es entstehen neue soziale Bilder von neuen sozialen Landschaften. Soziale Landschaften zeigen soziales Verhalten von Menschen an einem bestimmten Ort zu einer bestimmten Zeit, der für diese Zeit bzw. für diesen Zeitgeist prägend ist.

Wir bestimmen Regeln und Verstöße, wir halten mit unserem Sozialverhalten Regeln ein oder ändern sie und gestalten so die soziale Landschaft.

Wir machen unsere soziale Landschaft durch unser Verhalten im öffentlichen Raum in der um uns herum gestalteten Umgebung.

Fotos von diesem Sozialverhalten können dann diese soziale Landschaft festhalten. Sie sind Teil des Zeitgeistes, der sich ständig wandelt:

„Die einzelnen Gebäude, ihr Produktionsprozess ebenso wie ihr Zusammenspiel sind Indikatoren für den Lebenswert eines Ortes. Er wird in dreifacher Weise wahrgenommen: funktional im alltäglichen Gebrauch (als Gebrauchswert), ökonomisch über die Nachfrage als Wohn- und Arbeitsort (als Tauschwert) und symbolisch über das Erscheinungsbild und die Atmosphäre des Ortes (als Inszenierungswert).

Nun wäre es jedoch eine Illusion zu erwarten, dass Baukultur von allen Mitgliedern einer Gesellschaft gleich bewertet wird. Gerade weil sie aber mit der Befriedigung der alltäglichen Lebensbedürfnisse zu tun hat, liegt ihre zentrale Aufgabe nach wie vor darin, einen Ausgleich herbeizuführen zwischen der Orientierung am Gemeinwohl und der Optimierung von Eigentums- und Individualrechten Einzelner. Stadtplanung ist dabei, um einen Gedanken des Kultursoziologen Lucius Burckhardt aufzugreifen, ein Zuteilen von Bequemlichkeiten und von Leiden. Denn alles was Stadtplanung bewirkt, bringe irgendwelchen Leuten Vorteile und anderen Nachteile.“

Ich habe einige Fotos aus der aktuellen sozialen Landschaft in meinem Leben vor Ort festgehalten, die außerhalb des Privaten sichtbar waren und in ähnlicher Form aktuell überall um uns herum zu sehen sind.

Für mich gehören auch Kaufländer zum öffentlichen Raum, zumal sie ja den Auftrag und Anspruch haben, Deutschland zu versorgen.

Es ist eine Sammlung mit zehn Fotos geworden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.