Projekt Redlens und der German Style

flaneur21

Ich habe mir ein neues Projekt vorgenommen mit dem Namen Redlens.

Wie es im englischen Wort schon steckt, handelt es sich um rote Objektive.

Die gibt es nur von Viltrox und nur für Fuji.

Ich habe mir vor vielen Jahren die Domain redlens.de gekauft und damals damit fotografische Projekte gemacht mit roten Kompaktkameras und einer roten EOS 1100D von Canon und einer roten Nikon D3100 und später der roten Nikon 1.

Dann blieb dies liegen, weil ich anders gefordert wurde.

Jetzt – gut 10 Jahre später – wecke ich es erneuert auf und erweitere es um rote Objektive an Fuji X als Werkzeug meiner Wahl. Die gab es nämlich damals nicht.

Damit werde ich nun ganz entspannt in dieses fotografische Jahr ziehen.

Die Farbe rot entspricht dem medialen Zeitgeist mit Blut, Schweiß und Tränen und der Liebe zum Leben.

Das ganze Projekt ist finanziell überschaubar und zwingt mich dazu, lediglich mit zwei Objektiven zu fotografieren, umgerechnet auf Kleinbild ca. 35mm und 85mm.

Die 50mm spare ich bewußt aus, weil ich sie mit meinen anderen Kameras nutze.

Da mein Fokus dabei nicht auf Streetfotografie liegt sondern auf stillen Fotos mit Freistellung und Bokeh, ist das Ganze eine schöne Sache.

Das letzte Projekt von mir mit vorgegebenem Equipment, das German Project mit einer monochromen Leica Kompaktkamera, ging leider in der Corona Pandemie unter.

Ich hoffe, daß es dieses Mal besser klappt und ich vielleicht sogar den “German Style” neu kreieren kann – denn der kommt jetzt auch aus China:

Die “…aufgenommenen Bilder erzeugen auch in dunklen Bereichen scharfe Details. glatte, klare und reichhaltige Atmosphären; atemberaubende Farben mit satten Tönen von Rot und Blau mit einem Hauch von Dunkelheit. Die Kombination ergibt ein klares Bild, das die visuellen Sinne anregen kann.”

Na dann!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.