Streit um den Osterhasen oder soziale Fotografie mit der Digitalkamera

flaneur21

Eigentlich wollte ich nur meine Fuji XE2s mit einem manuellen Objektiv mit auf Motivjagd nehmen, um mal wieder mehr Gespür für manuelles Fotografieren zu bekommen nach dieser langen Zeit.

Ich hätte nie gedacht, dass daraus ein Streit um den Osterhasen und das Recht am eigenen Bild wird.

Als ich bei meinem Spaziergang an einem Laden vorbeikam, sah ich in einem Schaufenster (ohne Personen im Raum) einen Osterhasen als Geschenk verpackt sitzen und dachte mir, da kannst du ja mal ein passendes Motiv aufnehmen und zugleich die Freistellung am Objektiv ausprobieren.

Also fotografierte ich die Szene mit meiner Fuji XE2s.

Ich ging ein paar Schritte weiter und erlebte mein Osterwunder. Eine Frau stürmte aus der anderen Seite des Ladens und rief laut, wie ich dazu käme einfach am Schaufenster zu fotografieren.

Ich erklärte ihr, daß ich den Hasen aufgenommen habe. Sie sagte mir, ich hätte kein Recht dazu ihren Hasen aufzunehmen. Daraufhin erklärte ich ihr, daß ich von der Strasse aus fotografiert habe und ich sehr wohl den Hasen aufnehmen darf. Aber ich erklärte mich auch sofort bereit die Polizei zu rufen, damit dies geklärt wird.

Mittlerweile kamen einige andere Personen hinzu und letztlich gab es ein Ende, weil die Polizei wohl doch nicht kommen sollte.

Wie auch immer!

Ich habe nun wieder einmal bemerkt, daß soziale Wahrnehmung entscheidend ist. Wäre ich mit einem Smartphone gekommen und hätte damit fotografiert, wäre wohl gar nichts geschehen.

Aber eine echte Digitalkamera löst mittlerweile in vielen sozialen Situationen Reaktionen im Kopf aus, deren Irrationalität kaum noch zu überblicken ist.

Strassenfotografie von ausgestellter Ware im Schaufenster sollte heute in der Regel mit einem Smartphone erfolgen, weil dies eben unauffällig ist.

Aber wieder was gelernt für die Fotopraxis!

In diesem Sinne frohe Ostertage!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.