Tag der Deutschen Einheit – An der innerdeutschen Grenze mit der Nikon D90 und D5000

flaneur21

2010 lief ich noch mit dicken Kameras rum. Die Nikon D90 erwies sich als äußerst zuverlässig. Aber sie war unglaublich laut beim Auslösen. Die Nikon D5000 hatte schon einen so flexiblen Monitor wie viele andere Digitalkameras heute und war etwas leiser. Aber so ein Monitor war da noch kein Erfolgsmodell. Und Sucherkameras mit Sensoren gab es damals noch keine nur DSLRs.

Damit besuchte ich damals die innerdeutsche Grenze.

Wir sahen wo die Grenze war und wie sie überwunden wurde

Das Ganze ist ziemlich gut gemacht

Heute haben Grenzen eine neue Bedeutung. Während viele glauben, Deutschland brauche keine Grenzen mehr, sehen andere, daß wir weder grenzenlos geben noch grenzenlos leben können. Denn Grenzen schützen auch.

Wir leben zwar alle auf einem Planeten aber in sehr verschiedenen Welten.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.