Vom Glück als Flaneur mit der Fotografie als Mittel zur Entdeckung der Welt unterwegs zu sein

Die Welt ist nicht besser geworden aber in Mitteleuropa ist es noch nicht so schlimm im öffentlichen Raum wie zur Zeit als Erich Grisar mit Kamera und Schreibmaschine durch Europa zog. Heute ist eine andere ....

Continue reading

Der digitale Flaneur – Wissen bedeutet eingrenzen und ausgrenzen

Die genaueste Landkarte ist die, die so groß ist wie das Land, das sie zeigen soll. Und digital ist es noch größer weil alles in Bewegung ist und ununterbrochen sich neu entwickelt. Kann man das ....

Continue reading

Nicht Wissen macht nichts in der Fotografie oder die permanente Gegenwart als Hamsterrad

Faszinierendes Gedankenspiele und faszinierende Beobachtungen Früher fing ein Mensch zu lernen an und entdeckte sein Lerngebiet. Je mehr gelernt wurde, desto mehr wurde entdeckt. Das waren fast immer Querschnitte. Dies bedeutet ich lerne immer mehr ....

Continue reading

Unauffälliges Fotografieren heute – Streetfotografie und neue soziale Wahrnehmung

[caption id="attachment_743" align="alignnone" width="640"] Foto Mahlke - Leipzig Streetfotografie[/caption] Das waren noch Zeiten als eine dicke Kamera am Hals keine besondere Beachtung fand. Das ist heute anders. Grob gesagt würde ich folgende Regel aufstellen: Je ....

Continue reading

Warum Smartphones mehr als die neuen Kompaktkameras sind

"23 Megapixel, Dreifach-Sensor, Prädiktiver Hybrid Autofokus, Fast Capture, Beste Fotos bei schwachem Licht: bis zu ISO 12800, Bildsensor 1/2,3” Exmor R™ for mobile". Dies sind die Daten einer aktuellen Digitalkamera. Diese Digitalkamera hat alles, was ....

Continue reading